Über Blockaden, Unlust und wie sich die Nightingale die Tage rettet...

Every Day - David Levithan

Momentan ist es ruhig im Nest. Was als eine Blockade beim Rezensionen schreiben begann, hat sich zu einer Blogunlust entwickelt. Woran es liegt? Der Alltag womöglich. Zu hektisch tagsüber im Job, große Lustlosigkeit am Abend noch meinen Schleppi anzuschmeißen, geschweige etwas zu schreiben. Ich hoffe, das legt sich in einigen Tagen wieder. Eine Rezension werde ich versuchen heute zu schreiben. Mal schauen, ob das klappt. Zwingen tue ich mich sicher nicht. Wenigstens haben sich meine Lesegewohnheiten nicht groß geändert. ”Ashes – Brennendes Herz” hat mich wirklich begeistert und ich fürchte, den Folgeband brauche ich bald. >.< Auf meine Leseliste schaue ich jedoch leider nicht so. *hust*

 

Bestes Beispiel ist mein jetziges Buch, “Every day” von David Levithan. Das hatte ich mir für etwas später aufgehoben. Nach einigen Seiten reinlesen, bleibt es aber mal auf meiner Leserolle. Von D. Levithan habe ich bisher erst zwei Bücher, welche er mit Rachel Cohn geschrieben hat, gelesen. Bin wirklich gespannt, wie sich die Geschichte entfalten wird.